Schlagwort-Archive: Tipps

6 Ideen, um täglich Taijiquan und Qi Gong zu üben

Ich bin davon überzeugt, dass Du erst dann so richtig von Taijiquan und Qi Gong profitierst, wenn Du jeden Tag übst. Deshalb habe ich nochmal ein paar Ideen gesammelt, wie Du Dich zum täglichen Üben motivieren kannst:

Hab Spaß! Übe das, was Dir gerade gut tut und Dir Freude bereitet. Nicht umsonst gibt es Leute, die vom Taijiquan spielen reden (auch wenn ich selber das seltsam finde, siehe hier). Ich empfehle Dir, statt verbissen Dein Programm abzuspulen: spiele!

Stell Dir vor, wie es Dir in Zukunft gehen wird. Stell Dir vor wie Du beweglicher, entspannter, gesünder wirst. Lass Dich von diesem Bild mitreißen und fange an zu übe.

Ziel: langes Leben! Mein Ziel ist es, so lange zu leben, dass ich meine Enkelkinder sehen kann – und mit ihnen toben kann! Was ist Dein Ziel?

Entspann Dich „echt“! Manchmal möchte man nach einem anstrengendem Tag einfach nur auf dem Sofa zusammenbrechen. Nutze die Gelegenheit, Dich körperlich und geistig wirklich zu entspannen. Lauf Deine Form oder mach eine schöne Qi Gong-Übung.

Such Dir einen Trainingspartner. Vielleicht gibt es ja in Deiner Gruppe eine Person, mit der Du Dich öfter treffen möchtest zum üben und fachsimpeln.

Lies ein motivierendes Buch – am bestens eins mit Übungen, damit Du Lust bekommst, anzufangen. Ich greife in solchen Momenten gerne zu Meister Li’s Mit dem Herzen lächeln: da sind einfache Übungen drin, die ich gleich machen kann und schon bin ich am Üben!

Ich habe mir ja auch Anfang des Jahres vorgenommen, jeden Tag zu üben: Taijiquan, Qi Gong oder Meditation. Und bisher klappt es auch recht gut. Wie sieht es bei Dir aus? Übst du täglich?

Angelika

 

6 Tipps, wie Du es schafft, jeden Tag Taijiquan & Qi Gong zu üben

Und, versuchst Du auch, jeden Tag zu üben? Ich habe mir das Anfang des Jahres ja vorgenommen. Um mich für das tägliche Üben zu motivieren, habe ich ein paar Tricks. Vielleicht helfen sie auch Dir, um mehr zu üben:

  1. Führe ein Übungstagbuch. Schreib auf, was Du geübt hast, wie es Dir dabei ergeht, was Du für Gedanken hattest. Leg das Übungstagebuch da hin, wo Du es siehst. Lass Dich vom Übungstagebuch erinnern, dass Du üben möchtest!
  2. Erzähle anderen von Deinem Üben. Wenn Du z.B. einen Partner hast, dann sag ihm, dass Du immer abends üben möchtest. Er kann Dich daran erinnern!
  3. Mach Deine Lieblingsmusik an: Entdecke, wie es ist, die Taijiquan-Form mal mit Musik zu laufen.
  4. Denke: “I can do it!” Statt Dir selbst einzureden, dass Du keine Zeit/Lust/Platz/… hast, sag Dir: “ich kann jetzt üben”. Nutze die Macht der positiven Gedanken!
  5. Erinnere Dich, wie Du Dich nach dem Üben fühlst: wunderbar! Lass Dich davon motivieren, dass Du anfängst.
  6. Deine Übungszeit ist ein Geschenk an Dich selbst. Du musst Dich nicht um Andere (Familie, Freunde, Chef, Kollegen,…) kümmern. Freu Dich auf die Zeit mit Dir ganz allein (oder in Deiner Übungsgruppe)!

Und jetzt: auf geht’s! Schmeiß Dich in Deine Trainingsklamotten und leg los.

Lass Dein Qi fließen!

Angelika

 

6 Tipps für’s tägliche Üben von Taijiquan und Qi Gong

Vor einiger Zeit habe ich Dir 6 Tipps vorgestellt, wie Du jeden Tag übst. Täglich zu üben ist immer wieder eine Herausforderung. Deshalb hier nun die nächsten 6 Tipps für Dich:

Nicht nachdenken, einfach machen! Bis Du darüber nachgedacht hast, ob Du nun Lust oder Zeit hast, kannst Du schon eine Minute lang üben!

Mach, worauf Du Lust hast! Du musst nicht jeden Tag dieselben Übungen runterleiern. Du kannst auch mal vom Plan abweichen. Horch in Deinen Körper: brauchst Du heute mehr bewegte Übungen? Oder eher eine lange Meditation?

Buche Kurse an verschiedenen Tagen. Natürlich ist es praktisch, z.B. Dienstags erst Taijiquan und direkt danach den Qi Gong-Kurs zu besuchen. Aber wenn Du Dienstags zum Taijiquan und Donnerstags zum Qi Gong-Kurs gehst, hast Du schon 2 Tage pro Woche geübt!

Du musst nicht immer die volle Übungseinheit machen. Es ist auch ok, mal nur 20 Minuten zu üben, wenn Du sonst 30 übst. Sei nicht so streng zu Dir.

Erzähle anderen davon, dass Du täglich Taijiquan und Qi Gong üben willst. Frage sie, wie sie es schaffen, regelmäßig zu üben. Dann bekommst Du bestimmt noch viel mehr Tipps!

Je regelmäßiger Du übst, desto einfacher ist es, zu üben. Das klingt verrückt, ich weiß. Aber je mehr Du übst, desto mehr wirst Du es vermissen, wenn Du mal nicht dazu kommst!

Und, hast Du heute schon geübt? Falls nicht: Hör jetzt auf Blogs zu lesen oder im Internet zu surfen, fang an zu üben!

Lass Dein Qi fließen!

Angelika