Schmuck im Taijiquan- & Qi Gong-Unterricht

Ich habe mal eine Taijiquan- und Qi Gong-Lehrerin kennengelernt, die von ihren SchülerInnen erwartet hat, dass sie beim Unterricht sämtlichen Schmuck abnehmen. Inklusive Ehering!

Ich persönlich finde, der Ehering kann dranbleiben, aber trotzdem möchte ich Dir ein paar Gründe nennen, warum es doch sinnvoll ist, möglichst ohne Schmuck zu üben.

Stell Dir mal vor, neben Dir steht eine Person mit so Qialance_Schmuck_Taiji_QiGongeinem Armband oder ganz vielen kleinen Armbändern. Und ihr macht jetzt eine schöne Qi Gong-Übung, Du schließt die Augen und genießt. Du versuchst, Deinen eigenen Rhythmus zu finden, aber irgendwie ist da immer dieses feine klack-tsching-klack-tsching-klack-tsching. Statt in Deinen eigenen Rhythmus zu finden, nimmst Du quasi automatisch den Armbänder-Rhythmus an. Schade, oder? Es wäre doch viel schöner, wenn die Person neben Dir die Armbänder abnehmen würde und jedeR im eigenen Rhythmus die Übung genießen könnte. Du selbst merkst vielleicht nicht mehr, wie “laut” Dein Schmuck ist. Ein Grund den Schmuck abzunehmen ist also, Dir und den anderen eine ruhige Zeit zu gönnen.

Hinzu kommt, dass ein eng anliegendes Schmuckstück den Qi-Fluss stören kann. Vor allem wenn es aus Metall ist und einen Ring bildet. (Das ist auch der Grund, warum die anfangs erwähnte Lehrerin keinerlei Schmuck duldet.) Oder anders gesagt: Warum ziehst Du Dir denn ein lässiges T-Shirt, eine weite Hose und bequeme Socken an, aber Dein Handgelenk schnürst Du mit einer Uhr ab? Zumal Du im Unterricht eh nicht auf die Uhr zu schauen brauchst, Dein Lehrer wird es Dir schon sagen, wenn die Unterrichtszeit vorbei ist 😉 .

Wenn Du Taijiquan machst, gibt es noch einen weiteren Grund, warum Du Deinen Schmuck ablegen solltest. Taijiquan ist eine Kampfkunst und üblicherweise werden Dir auch die Anwendungen erklärt oder ihr übt Push Hands. Dabei ist Schmuck ein Verletzungsrisiko.

Es ist es auch viel schwieriger, jemanden am Armgelenk zu fassen und eine Anwendung zu zeigen, wenn da lauter Armbänder und Uhren und Freundschaftsbändchen hängen. DeinE LehrerIn wird also eher jemanden ohne Schmuck aussuchen, dabei ist es doch toll, wenn man eine Anwendung selber erfahren kann!

Ich finde, dass beim Push Hands auch Ketten stören. Die baumeln dann irgendwie immer da rum und es ist schwieriger, sich auf den Partner und die Bewegung zu konzentrieren.

Mein Fazit ist: ich trage selber sehr gerne Schmuck, aber eben nicht im Unterricht. Und deshalb möchte ich dich ermuntern, im Taijiquan- und Qi Gong-Unterricht so wenig Schmuck wie möglich zu tragen.

Oder wie siehst Du das? Wie wird das in Deinem Unterricht gehandhabt?

Lass Dein Qi fließen!

Angelika

 

Ein Gedanke zu „Schmuck im Taijiquan- & Qi Gong-Unterricht

  1. Pingback: 4 Arten, den Vogelkopf ( 钩手 Gōu Shǒu) zu bilden - Qialance

Kommentare sind geschlossen.