Ein Buch, das ich nicht lesen kann, aber vom Autor habe ich was gelernt

Der Lauf des Wassers von Alan Watts gilt als eine sehr gute Einführung in den Daoismus. Das Buch wurde mir wärmstens empfohlen und es klingt hoch interessant. Es gibt nur ein Problem: ich schaffe es nicht, das Buch komplett zu lesen!

Ich würde es ja gerne lesen, aber nach ein paar Seiten wandert es immer wieder zurück in den Bücherschrank. Weil es mich nicht anspricht. Das geht jetzt schon etliche Jahre so!

Aber vor ein paar Wochen habe ich ein Video mit Alan Watts gefunden, das mich sehr berührt hat (es dauert auch nur 5 Minuten!). Er stellt die Frage: Was würdest Du tun, wenn Geld keine Rolle spielen würde?

Das habe ich mich vor einiger Zeit auch gefragt. Damals war ich noch Unternehmensberaterin. Inzwischen habe ich die Frage, wie ich mein Leben leben möchte, beantwortet. Und dieser Blog über Taijiquan und Qi Gong ist Teil meiner Antwort!

Was möchtest DU mit Deinem Leben anfangen?

 

 

2 Gedanken zu „Ein Buch, das ich nicht lesen kann, aber vom Autor habe ich was gelernt

  1. Katrin Heilmaier

    Vielen Dank für diesen Buchtipp, durch den ich vor einiger Zeit erstmals auf Alan Watts aufmerksam wurde. Inzwischen gehört er zu den Menschen, die wirklich gerne persönlich kennengelernt hätte – tja, leider zu spät. Dennoch, was er hinterlassen hat, ist mindestens lesens-, wenn nicht gar bedenkenswert.
    Mein Tipp ist sein anderes Buch „Lebe jetzt! Der Weg der Befreiung“, das einzelne Aufsätze enthält und vielleicht etwas leichter verdaulich daherkommt, ohne an Tiefe zu verlieren. Sein Humor kommt meinem jedenfalls sehr entgegen.
    Viel Spaß beim Lesen!
    Katrin

    1. Angelika Beitragsautor

      oh, danke für den Tip! Ich werde mir das Buch direkt besorgen, vielleicht kann ich mich ja so nochmal an Alan Watts „heranschleichen“!
      Angelika

Kommentare sind geschlossen.