6 Tipps für’s tägliche Üben von Taijiquan und Qi Gong

Vor einiger Zeit habe ich Dir 6 Tipps vorgestellt, wie Du jeden Tag übst. Täglich zu üben ist immer wieder eine Herausforderung. Deshalb hier nun die nächsten 6 Tipps für Dich:

Nicht nachdenken, einfach machen! Bis Du darüber nachgedacht hast, ob Du nun Lust oder Zeit hast, kannst Du schon eine Minute lang üben!

Mach, worauf Du Lust hast! Du musst nicht jeden Tag dieselben Übungen runterleiern. Du kannst auch mal vom Plan abweichen. Horch in Deinen Körper: brauchst Du heute mehr bewegte Übungen? Oder eher eine lange Meditation?

Buche Kurse an verschiedenen Tagen. Natürlich ist es praktisch, z.B. Dienstags erst Taijiquan und direkt danach den Qi Gong-Kurs zu besuchen. Aber wenn Du Dienstags zum Taijiquan und Donnerstags zum Qi Gong-Kurs gehst, hast Du schon 2 Tage pro Woche geübt!

Du musst nicht immer die volle Übungseinheit machen. Es ist auch ok, mal nur 20 Minuten zu üben, wenn Du sonst 30 übst. Sei nicht so streng zu Dir.

Erzähle anderen davon, dass Du täglich Taijiquan und Qi Gong üben willst. Frage sie, wie sie es schaffen, regelmäßig zu üben. Dann bekommst Du bestimmt noch viel mehr Tipps!

Je regelmäßiger Du übst, desto einfacher ist es, zu üben. Das klingt verrückt, ich weiß. Aber je mehr Du übst, desto mehr wirst Du es vermissen, wenn Du mal nicht dazu kommst!

Und, hast Du heute schon geübt? Falls nicht: Hör jetzt auf Blogs zu lesen oder im Internet zu surfen, fang an zu üben!

Lass Dein Qi fließen!

Angelika